Neuer Fliegenschutz reduziert Infektionsrisiko

 

SKOV trägt zu einer nachhaltigen Lebensmittelproduktion bei, die optimale Bedingungen für die Tiere gewährleistet. SKOV A/S bringt einen neuen Fliegenschutz auf den Markt, mit dem das Infektionsrisiko in der Schweineproduktion reduziert wird. 

DA 1200 Fliegenschutz

  • Reduziert das Risiko von PRRS, PED und ASP
  • Standardisierte Lösung
  • An jedem Wandventil montiert
  • Einfach zu montieren und zu reinigen

Viruserkrankungen sind weltweit eine große Bedrohung in der Schweineproduktion. Sie bereiten nicht nur den infizierten Tieren Schmerzen, sondern führen auch zu schweren wirtschaftlichen Verlusten der betroffenen Landwirte. Jedes Jahr werden Betriebe überall auf der Welt von Viren befallen und zahlreiche Schweinezüchter müssen sich der Realität von grassierenden Viren wie PRRS, PED und der Afrikanischen Schweinepest (ASP) stellen.

 

Der häufigste Infektionspfad bei Schweinen ist entweder über direkten Kontakt zwischen kranken und gesunden Tieren oder durch eine indirektere Übertragung – zum Beispiel durch Kontaminationen bei Futter, Wasser, Fahrzeugen, Kleidung usw. Es gibt jedoch Fälle, in denen die Infektionsquelle nicht ermittelt werden kann, denn es werden sogar Betriebe infiziert, die sich streng an Vorgaben für Biosicherheit halten.

 

 

Fliegen sind erwiesenermaßen eine Infektionsquelle

Die unerklärliche Verbindung zwischen Ausbrüchen in getrennten Farmen, die strikte Biosicherheitsvorschriften einhalten, hat die Forschung veranlasst, nach alternativen Infektionsquellen zu suchen. Fliegen gehören zu den Objekten, die im Mittelpunkt der Untersuchungen standen. Über mehrere Jahre haben Forscher daher das vektorielle Potential von Fliegen bei der Übertragung von Virusinfektionen untersucht.

 

Ergebnisse aus einem direkten Experiment, das vom Dänischen Veterinärinstitut durchgeführt wurde, haben gezeigt, dass Fliegen ASP-Viren übertragen können, wenn sie Schweine beißen oder von ihnen gefressen werden*. Andere internationale Studien zeigen, dass Fliegen auch als Überträger anderer Viren wie zum Beispiel PRRS und PED fungieren können, und unterstützen damit diese Ergebnisse*. Diese neuen Studien bestätigen, dass Fliegen unter bestimmten Bedingungen Viren von infizierten Farmen auf nicht infizierte Farmen übertragen können. Das macht sie zu einem Risikofaktor in Hinblick auf Neuinfektionen mit Virenkrankheiten weltweit.

 

 

Der Fliegenschutz von SKOV reduziert den Fliegeneintrag

Die jüngsten Forschungsergebnisse sind ein starker Anreiz, radikale Maßnahmen zu ergreifen, um die Anzahl an Fliegen zu reduzieren, die in Ställen gelangen. Eine der Möglichkeiten, den Fliegeneintrag zu reduzieren, ist die Lufteinlässe abzudecken, über die die Fliegen in das Gebäude gelangen. Der neue DA 1200 Fliegenschutz von SKOV wurde entwickelt, um die Wandventile in den Ställen abzudecken. So muss die Luft, die durch die Wandventile nach innen gelangt, zuerst am Fliegenschutz vorbei und potentiell infizierte Fliegen werden daran gehindert, ins Haus zu gelangen.

 

Es gibt verschiedene Fliegenschutzvorrichtungen auf dem Markt, aber das Produkt von SKOV hebt sich von den anderen Lösungen ab, da es als Standardlösung für die Montage auf Wandventilen dient, was sowohl die Montage als auch die Reinigung des Fliegenschutzes erleichtert. Das ist ein erheblicher Vorteil für den einzelnen Landwirt, da der Fliegenschutz für eine gute Belüftung regelmäßig gereinigt werden muss.

 

 

Der Fliegenschutz DA 1200 wird ab Ende November erhältlich sein und wird an unserem Stand auf der EuroTier-Messe vom 13. bis zum 16. November 2018 und auf der Agromek-Messe vom 27. bis zum 30. November 2018 vorgestellt. Bei der Agromek-Messe ist der Fliegenschutz eine Drei-Sterne-EUR-Neuheit.

170Ø_Emblem_AgromekStars_Agromek18_nominated_ULG.png

 

 

Sources:

*http://orbit.dtu.dk/files/149817747/Olesen_et_al_2018_Transboundary_and_Emerging_Diseases.pdf

*https://repository.lib.ncsu.edu/bitstream/handle/1840.16/5654/etd.pdf?sequence=1&isAllowed=y

* https://www.porkbusiness.com/article/new-research-confirms-flies-can-spread-pedv

 

                           


              

                 

​z