ProGrow

 

 

ProGrow - einfaches Wiegen von Schweinen und aktualisierte Daten

SKOV lanciert ein integriertes System zur Steuerung und Überwachung der Mastschweineproduktion, vom Absetzen bis zur Schlachtung. Das System, das Wiegen von Schweinen über eine Kamera umfasst, ist eine Dreisterne-EUR-Neuheit bei der Agromek 2016.

 

Die Futterkosten verursachen in der Regel mehr als 70 % der Gesamtkosten bei der Mastschweineproduktion. Deshalb ist es wichtig, diesen Faktor fortlaufend im Fokus zu haben und zu optimieren.

 

"„ProGrow überwacht laufend Futterverbrauch und Wachstum der Schweine. Dies ermöglicht es dem Schweineproduzenten, die Produktion im Hinblick auf die Wahl von Rohmaterialien, Futtermischung und Futterwechsel zu optimieren“, sagt Niels Henrik Lundgaard, Product Manager, SKOV A/S.

 

Der Produktionscomputer überwacht und steuert die Zuführung von Futter und Wasser und erfasst das Tiergewicht durch kontinuierliches Wiegen auf Abteilebene.

 

"„Das manuelle Wiegen von Mastschweinen auf einer mechanischen Waage ist harte, zeitaufwendige Arbeit. ProGrow wiegt die Schweine über eine Kamera, die über einer oder mehreren Buchten im Stall montiert wird. Die Bilder werden durch einen Algorithmus analysiert, der das Gewicht berechnet“, fährt Niels Henrik Lundgaard fort.

 

Das System ist bei Søren Andersen, Spøttrup Svineproduktion, installiert. Er hat eine Sauenstallanlage für 1.050 Sauen und eine jährliche Produktion von 33.0000 Ferkeln, die bei einem Gewicht von 33 kg abgesetzt werden.

 

"„Die Perspektiven in ProGrow sind für uns sehr interessant. Wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung von Produktivität und dem Wohlbefinden der Tiere. Eine wichtige Voraussetzung hierfür ist, dass uns aktualisierte und korrekte Daten zur Verfügung stehen, auf deren Grundlage wir die Entscheidungen treffen können“, sagt Søren Andersen, Spøttrup Svineproduktion ApS.

 

Die kontinuierliche Überwachung von Futterverbrauch und Gewicht der Schweine ermöglicht es, die Wirtschaftlichkeit der Produktion zu optimieren. Gleichzeitig werden Abweichungen frühzeitig entdeckt. Dadurch ist es möglich, einzugreifen und Produktionsverluste zu minimieren.

 

"„Mir ist es sehr wichtig, meine Mitarbeiter in die Produktion einzubeziehen. Wir gehen bei unseren Morgensitzungen die Produktionsergebnisse und Verbesserungsmöglichkeiten täglich durch. Zu diesem Zweck ist FarmOnline ein wertvolles Werkzeug, weil die Dinge übersichtlicher werden“, fährt Søren Andersen fort.

 

Alle unerlässlichen Produktionsdaten werden direkt vom Produktionscomputer an das ProGrow-Modul in FarmOnline geliefert. Dies sorgt für eine hohe Datenvalidität. Die Daten sind nicht davon abhängig, dass Mitarbeiter in den einzelnen Ställen die Werte manuell in ein System eingeben.

 

"„Einfaches Wiegen von Schweinen und Echtzeitdaten gehörten schon immer zu den Wünschen der Mastschweinproduzenten - mit ProGrow erfüllen wir sie ihnen jetzt“, beendet Niels Henrik Lundgaard seine Ausführungen.

 

Der Produktionscomputer kann zu einem Klima- und Produktionscomputer erweitert werden, sodass relevante Klimadaten ebenfalls in die Effizienzberechnungen einfließen.